Die Damenabteilung des Huder Schützenvereins

Auf der Jahreshauptversammlung im Februar 1974 wurde auf Anregung von Jürgen Hinrichs die Huder Damengruppe ins Leben gerufen. am ersten Übungsabend am 4. März 1974 sammelten bereits 23 Damen erste praktische Erfahrungen im Schießsport.

Vorläufig wurde die Damenriege von Gerd Sanders geleitet, Helmut Janicki übernahm nach der Prüfung als erster Sportleiter die Damengruppe. Ein paar Jahre später wurde er durch Heide Römer abgelöst und von 1990 bis 2004 leitete Regina Kanbach die Damengruppe. Im Februar 2004 übergab sie die Leitung an Erwin Römer und Elfriede Klimek.

Inzwischen ist die Gruppe auf 45 Frauen gewachsen, für die neben dem Interesse an Geselligkeit und Kontakten das sportliche Schießen im Vordergrund steht. Geschossen werden kann mit dem Luftgewehr, dem Kleinkalibergewehr und der Luftpistole von der untersten Ebene, den Rundenwettkämpfen bis hin zur Bundesliga. 1989/1990 schaffte die Mannschauft aus Marlies Jüchter, Elfriede Klimek und Sabine Gehrke den Aufstieg in die “Eliteliga” (Bundesliga). Auf dieses Team ist die Huder Damenabteilung natürlich besonders stolz. Ergebnisse wie im Jahre 1995 - ein 7. Platz von insgesamt 25 Mannschaften und der Einzelsieg von S. Gehrke sprechen für sich. Zumal ein großer persönlicher Einsatz der 3 Damen gefordert wurde, da die 5 Wettkämpfe in Berlin, Bassum, Harsefeld, Kellinghusen und Dortmund stattfanden.

In jedem Jahr werden in allen Wettbewerben die Vereinsmeisterinnen ausgeschossen um dann später, bei entsprechender Qualifikation, die Wettkämpfe in der Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaft bis hin zur Deutschen Meisterschaft zu bestreiten. Außerdem finden Pokal-, Freundschafts- und Jubiläumsschießen mit anderen Vereinen im Umkreis statt.

Der Übungsabend an jedem Donnerstag um 20 Uhr bietet den Damen die Möglichkeit ihr “Können” zu verbessern.

Mit einem Fest wurde 1994 das 20-jährige Bestehen der Huder Damenabteilung zusammen mit den Schützen gebührend bei einer Kohlfahrt gefeiert. Weitere Veranstaltungen, wie z.B. das Ostereierschießen, die Fahrradtour sowie das Schlußschießen dürfen in keinem Jahr fehlen.